Aktuelles


  • 3. Januar 2022

Neujahrswunsch und Einladung zu „Vorbild der Gesellschaft“

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen Glück und Erfolg und vor allen Dingen Gesundheit – dies hat ja in den vergangenen zwei Jahren sehr an Bedeutung gewonnen.

Viele Menschen – uns eingeschlossen – hatten vor zwei Jahren nicht mit derart gravierenden Veränderungen und langdauernden Einschränkungen gerechnet. Vielleicht ist es ein Hinweis der Natur, das ständige „weiter so, aber noch ein bisschen schneller“ zu durchbrechen. Es ist ja mehr Vorbild, eingetretene Pfade zu verlassen, denn „die Schwierigkeit ist nicht, neue Ideen zu finden, sondern den alten zu entkommen“ (John M. Keynes).

Damit kommen wir zu unserem kleinen Wettbewerb „Vorbild der Gesellschaft“ zu dem wir Sie einladen möchten, jemandem aus Ihrem Umfeld für einen der Preise vorzuschlagen. Egal ob es sich um einen Mitschüler Ihres Kindes handelt, um einen Arbeitskollegen oder Mitarbeiter oder einfach jemand aus Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis. Wir möchten Menschen finden und prämieren, die durch ihr Vorbild die Welt verändern, denn „der stärkste Regen fängt mit Tropfen an“.

Die Idee zu diesem Wettbewerb „Vorbild der Gesellschaft“ hatten wir nach einem Fernsehbericht vor ein paar Wochen über einen jungen Mann mit einer Behinderung, der allein begonnen hatte, achtlos weggeworfenen Abfall zu sammeln und zur Müllabfuhr zu bringen – inzwischen ist in dem Städtchen daraus eine kleine Bewegung geworden und die Müllabfuhr kommt zu ihm, um das Gesammelte einzuladen. In seinem Heimatort wurde er als „Vorbild des Jahres“ ausgezeichnet. „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.“ (Afrikanisches Sprichwort)

So möchten wir für den Wettbewerb „Vorbild der Gesellschaft“

fünf Preise zu je 500 €

ausloben. Es ist egal, in welchem Bereich sich die Person, die Sie als „Vorbild“ vorschlagen, engagiert: Klimaschutz, Umweltschutz, Altenfürsorge oder auch etwas anderes. Schreiben Sie uns auf einer bis eineinhalb A4-Seiten, wen Sie vorschlagen möchten und warum. Bitte fassen Sie Ihr Votum in der Einleitung in drei bis fünf Sätzen zusammen. Sie können diesen Text auch weiterleiten, um weitere Teilnehmer zu gewinnen („der stärkste Regen fängt mit einem Tropfen an“) und Sie können auch mehrere Vorschläge einreichen. Damit tragen Sie dazu bei, die Idee des Gemeinsinns zu verbreitern. Einsendeschluss ist der 31. August 2022. Die Nominierung und Bekanntgabe der Preisträger erfolgt am 30. September 2022 auf der Seite „Our Social Responsibility“ auf unserer Homepage (www.pw-ag.de/our-social-responsibility/) und wie bei allen Wettbewerben gilt, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist und unsere Entscheidungen und die unserer Jury im Zusammenhang mit diesem Wettbewerb unanfechtbar sind. Damit erklären Sie sich mit der Einsendung einverstanden.

Wir wünsche Ihnen an dieser Stelle nochmals ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr und verbinden damit die Hoffnung, dass wir durch weiteren medizinischen Fortschritt und einsichtigem Verhalten in der Bevölkerung bis zur Jahresmitte einen guten Schritt hin zu weniger Einschränkungen und mehr Freiheit – ohne andere zu gefährden – vorangekommen sind.

Ihr

Berthold R. Metzger                                     Gunnar Behrning
Vorstandsvorsitzender                                 Vorstand