WHI-Teilnahmebedingungen


WIR HABEN IDEEN

Teilnahmebedingungen

  1. Was ist der Schülerwettbewerb „WIR haben Ideen“?

Bei dem Wettbewerb „WIR haben Ideen“ geht es darum, Klimaschutzmaßnahmen im Alltag zu „entdecken“. Dabei steht die möglichst schnelle und einfache Umsetzung der Klimaschutzidee durch möglichst breite Bevölkerungsschichten im Vordergrund, nicht die Entwicklung eines hochwissenschaftlichen komplexen akademischen Modells.

Nach dem Leitmotiv

„Es ist besser, im Kleinen etwas zu tun, als im Großen nur darüber zu reden“
(Willy Brandt)

möchten wir im Ergebnis erreichen, dass nach den langen Jahren des Redens ohne Taten nun endlich Taten ohne großes Gerede folgen. Die Menschen müssen Ihre Zukunft selbst in Hand nehmen – jeder einzelne – und nicht auf den großen Wurf von oben warten. Denn unser Planet hat keine endlose Geduld mit uns.

Dies ist der erste Schülerwettbewerb dieser Art in Deutschland oder gar Europa. In Abhängigkeit vom Ergebnis ist vorgesehen, den Wettbewerb unter Einschaltung der Medien jährlich zu wiederholen und so immer weitere Ideen, die leicht umgesetzt werden können, in die Bevölkerung zu tragen und zum Mitmachen zu animieren.

  1. Was gibt es zu gewinnen?

Auf die 50 besten Beiträge warten Geldpreise von insgesamt

15.000 €

Der erste Preis beträgt

1.000 €.

Die weiteren Preise sind:

  • Platz 2 – 10: je 500 €
  • Platz 11 – 30: je 300 €
  • Platz 31 – 50: je 175 €

ALLE Teilnehmer erhalten außerdem eine Urkunde über die Teilnahme mit Angabe der Platzierung. In dem bis hierher beschriebenen Umfang sind die Preisgelder garantiert und gesichert.

Ab Beginn des Wettbewerbes werden zusätzliche Sponsoren für das Projekt geworben. Deren Sponsorenbeiträge werden neben der Kostendeckung auch zur Erhöhung der Preisgelder oder der Anzahl der Preise verwendet. Der jeweilige Stand der Preisgelder wird auf www.pw-ag.de/WIR-haben-Ideen/Gewinner ständig aktualisiert.

  1. Mögliche weitere Preisstufe „Deutscher Fernseh-Zuschauerpreis“

Kurz vor Beginn des Wettbewerbes haben wir Interessensbekundungen aus der Fernsehwelt erhalten, den Wettbewerb medial im Fernsehen zu unterstützen. Solche Entscheidungsprozesse sind immer langwierig und ob es dazu kommt, ist derzeit noch unsicher, da die Umsetzung davon abhängt, ob ausreichende Sponsorengelder für einen solches Projekt geworben werden können. Wir wollten den Start des Wettbewerbs jedenfalls nicht von solchen Unwägbarkeiten abhängig machen oder Verzögerungen in Kauf nehmen und starten den Wettbewerb zunächst ohne Fernsehunterstützung. Wenn es noch zu einer medialen Unterstützung des Wettbewerbes kommt, werden wir darüber auf unserer Homepage berichten

  1. Wer kann am Wettbewerb „WIR haben Ideen“ teilnehmen?

Teilnehmen können junge Menschen (Schüler, Auszubildende) ab der 4. Klasse bis zu 12./13. Klasse und bis zum vollendeten 21. Lebensjahr. Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen oder ganze Schulklassen. Gruppen oder Schulklassen benennen einen Ansprechpartner für ihren Beitrag.

  1. Wie nimmt man teil?

Für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme erfolgt durch Einsendung über das Kontaktformular auf unserer Website www.pw-ag.de/WIR-haben-Ideen/Teilnahme unter Beachtung der dort genannten Vorgaben hinsichtlich Umfang, Identifikation des Einreichers und ggf. der zustimmungspflichtigen Erziehungsberechtigten und des Einsendeschlusses 4. August 2020. Sie können sich oder Ihre Gruppe auch per Post anmelden, in dem Sie uns alle notwendigen Unterlagen ausgedruckt zukommen lassen, auch dabei gilt es die Vorgaben hinsichtlich Umfang, Identifikation etc. wie oben nachzuweisen, damit die Teilnahme als gültig gewertet werden kann.

Sofern für die Erläuterung der eingereichten Idee Zeichnungen oder Fotografien oder andere visuelle Unterstützung erforderlich ist, können diese als Anlage unter Bezugnahme auf die Referenznummer des eingereichten Ideenbeitrages als PDF-Datei eingereicht werden. Diese sind mit einer lfd. Nummer zu versehen und im Ideenbeitrag ist an der einschlägigen Stelle auf die entsprechende Nummerierung der Anlage hinzuweisen. Es sind nur optische visuelle Ergänzungen als Anlage zugelassen. Eine Anlage darf nicht zur Überschreitung des vorgegebenen maximalen Textumfanges missbraucht werden; dies führt zu Punkteabzug oder auch zum Ausschluss. Die Anlage darf einen Umfang von 2 MB nicht überschreiten.

  1. Aufbau und Inhalt des Teilnahmeformulars

Das Teilnahmeformular besteht aus den folgenden Elementen:

  • Daten des anmeldenden Teilnehmers
  • Daten etwaiger Gruppenmitglieder
  • Thema des Vorschlages
  • Kurzbeschreibung des Vorschlages (max. 300 Zeichen)
  • Vollständige Beschreibung des Vorschlages (max. 6000 Zeichen)
  • Upload für Ergänzungen der eingereichten Idee (z.B. für Skizzen)
  • Zustimmung zur Veröffentlichung
  • Falls der Teilnehmer von einem WHI-Ambassador geworben wurde: Feld für Ambassador Code, damit der WHI-Ambassador für seine Arbeit entlohnt werden kann
  • Upload einer Ausweiskopie und ggf. Zustimmung der Erziehungsberechtigten
  1. Was passiert mit den eingereichten Ideen?

Mit Einsendeschluss werden sämtliche eingereichten Ideen auf unserer Homepage veröffentlicht, um möglichst schnell einen Bekanntheitsgrad und Umsetzung der Idee in der Bevölkerung zu erreichen. Dabei werden auch die Einsender und die zugehörige Schule namentlich veröffentlicht, wenn sie zuvor zugestimmt haben.

Die Bewertung und Prämierung der eingereichten Ideen wird durch eine unabhängige Organisation mit anerkannter Expertise auf dem Gebiet des Klimaschutzes erfolgen, die über die Platzierungen und Preise entscheidet. Für die Juryteilnahme wurden zu Beginn des Wettbewerbes BUND, Germanwatch, das Deutsche Klima Konsortium und die Deutsche Umweltstiftung angefragt/eingeladen. Die Entscheidung der Jury ist nicht revidierbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Für die Beurteilung der eingereichten Vorschläge sind die folgenden Kriterien maßgeblich:

  • Mögliches/erreichbares CO2-Einsparpotenzial in Deutschland durch den Vorschlag
  • Einfache Umsetzbarkeit bei breiten Bevölkerungsschichten
  • Erwartete Umsetzungsbereitschaft/Akzeptanz in der Bevölkerung

Außerdem kann die Jury bei besonders jungen Teilnehmern nach eigenem Ermessen Bonuspunkte für das Alter des Einreichers geben.

Die Preisträger des Wettbewerbes werden am 10. September 2020 auf unserer Homepage veröffentlicht und per Post benachrichtigt.

Darüber hinaus werden die 20 besten Preisträger zum 22. September 2020 nach Hamburg eingeladen, um an der Preisverleihung teilzuhaben. Die Preise und Urkunden an die 20 besten Preisträger werden bei der Siegerehrung übergeben; die übrigen Preisträger erhalten ihre Urkunden und Preise auf dem Postweg bzw. durch Überweisung.

Für die Preisverleihung haben wir mehrere namhafte Personen als Laudatoren eingeladen. Genauere Informationen zu der Preisverleihung werden im Laufe des Wettbewerbs auf unserer Internetseite bekannt gegeben.

  1. Wer veranstaltet diesen Wettbewerb und warum?

Dieser Wettbewerb wird von der

PW AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Jungfernstieg 49
20354 Hamburg

durchgeführt.

Unser Firmengründer Berthold R. Metzger befasst sich schon sehr lange mit dem komplexen Themengebiet „Klimaschutz“. So hatte er von 1999 bis 2005 für eine große internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die deutschlandweite Verantwortung für das Geschäftsfeld „Climate Change“ inne. Er hat deshalb frühzeitig eine besondere Sensibilität für dieses Thema und die damit verbundenen Risiken für die Zukunft unseres Planeten entwickelt und ist wiederholt als Interviewgast im Radio und Fernsehen aufgetreten. Berthold Metzger weiß seit langem, die Probleme des schneller werdenden Klimawandels schreiten dramatisch voran.

Mit diesem Schülerwettbewerb möchten wir unseren Beitrag zu einer vertieften Sensibilität beim Klimawandel in der Bevölkerung und bei den Entscheidern von morgen erreichen und vor allen Dingen ein Momentum vom Reden zum Tun bewirken. Es ist auch ein Beitrag zur Diskussion zwischen Generationen, die alle gemeinsam eine lebenswerte Erde als erklärtes Ziel haben.

  1. Datenschutz – Was geschieht mit den Daten der Wettbewerbsteilnehmer?

Um beim Schülerwettbewerb „WIR haben Ideen“ mitmachen zu können, müssen teilnehmende Schüler die im Teilnahme-Vordruck vorgesehenen Angaben machen und durch einen Nachweis der Schule ihren Status als Schüler nachweisen. Bei Minderjährigen ist außerdem die Zustimmung der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Die Daten der Wettbewerbsteilnehmer werden zum Zwecke der Durchführung dieses Wettbewerbes auf Datenträgern gespeichert.

Die Namen der Wettbewerbsteilnehmer werden mit Angabe des Wohnortes bei jedem Ideenvorschlag veröffentlicht, sofern der Teilnehmer bzw. Erziehungsberechtigte hierzu seine Zustimmung gegeben hat. Sofern die Zustimmung nicht gegeben wurde, wird die eingereichte Idee mit dem Zusatz „anonym“ veröffentlicht. Gleiches gilt, wenn die Zustimmung später widerrufen wird; der Name und Wohnort wird dann umgehend aus der Veröffentlichung entfernt, gleichwohl bleibt der Ideenvorschlag mit dem Zusatz „anonym“ veröffentlicht. Das Recht zur Veröffentlichung des Ideenvorschlages mit dem Zusatz „anonym“, d. h. ohne Angabe personenbezogener Daten, bleibt für die PW AG auch im Falle eines Widerspruches bestehen.

Die Bereitstellung der Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie ist jedoch für die Abwicklung des Wettbewerbes und die Ausstellung und den Versand der Urkunden sowie die Auszahlung der Preisgelder durch die PW AG erforderlich.

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist die

PW AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
WP/StB Berthold R. Metzger, Vorstandsvorsitzender
Jungfernstieg 49
20354 Hamburg

Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund einer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) der EU-Datenschutzgrundverordnung. Eine einmal erteilte Einwilligung kann jederzeit gegenüber der PW AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft widerrufen werden. Alle teilnehmenden haben das Recht, Auskunft über Ihre von uns gespeicherten Daten zu erhalten und diese bei Bedarf berichtigen oder löschen zu lassen. Auf Verlangen ist die PW AG verpflichtet, eine Kopie der von ihr verarbeiteten personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Eine kurze E-Mail an oder ein Brief genügt.

Ebenso kann jederzeit ohne Angabe von Gründen der Speicherung und Verarbeitung der Daten widersprochen werden. Dann können wir den jeweiligen Personen allerdings keine Urkunden und Preise zusenden.

Darüber hinaus besteht das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO sowie auf Herausgabe bzw. Übertragbarkeit der Daten auf einen Dritten gemäß Art. 20 DSGVO

Daten werden weder für Werbezwecke genutzt, noch an Dritte weitergegeben. Sie werden lediglich innerhalb der PW AG für Zwecke des Wettbewerbes verarbeitet.

Teilnehmer erteilen mit Ihrer Teilnahme die Zustimmung, dass Ihr Name und Wohnort im Rahmen der Bekanntgabe der Preisträger auf unserer Homepage veröffentlicht wird und auch an die ggf. beteiligten Medienunternehmen zum Zwecke der Bekanntgabe der Preisträger weitergegeben wird.

  1. Sonstige Teilnahmebestimmungen

Dieser bundesweite Wettbewerb zum Thema Klimaschutz ist der erste seiner Art in Deutschland, vielleicht sogar in der EU. Dementsprechend liegen keine Erfahrungswerte vor. Wir behalten uns deshalb vor, nach den ersten gewonnenen Erkenntnissen einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen und Durchführung zu ändern, wenn dies für die Abwicklung des Wettbewerbers sinnvoll erscheint oder den Interessen der Teilnehmer oder Sponsoren besser gerecht wird und den Teilnehmern hierdurch keine nennenswerten Erschwerungen oder Einschränkungen entstehen.

Eine Kürzung der unter Ziff. 2 beschriebenen Preise ist jedoch auf jeden Fall ausgeschlossen.

Die Teilnahme an dem Wettbewerb erfolgt für die Teilnehmer grundsätzlich auf eigenes Risiko und Gefahr. Ziel und Aufgabe dieses Wettbewerbes ist nicht die Durchführung von physikalischen oder chemischen oder anderen Experimenten irgendwelcher Art. Sofern Teilnehmer dennoch irgendwelche Experimente vorbereiten oder durchführen, ist dies nicht im Sinne der Teilnahmebedingungen und erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr.

Bei gleichen oder nahezu gleichen Ideen entscheidet die Jury über die Prämierung, wobei die frühere Einreichung einen Bonusfaktor erhält.

Die PW AG behält sich vor, einzelne Teilnehmer bei berechtigten Anlässen auszuschließen, insbesondere wenn keine ernsthaften Vorschläge eingereicht werden oder gleiche Vorschläge mehrfach eingereicht werden oder von einem Teilnehmer mehr als fünf Vorschläge eingereicht werden oder andere Sachverhalte vorliegen, die der Idee des Wettbewerbes nicht entsprechen.

Sofern nicht alle mit Preisgeldern bedachten Plätze besetzt werden, wird die PW AG die ungenutzten Preisgelder nach eigener Entscheidung entweder zusätzlich auf die prämierten Vorschläge übertragen oder einem anderen gemeinnützigen Zweck zugutekommen lassen.

Die Anreise und Teilnahme an der Preisverleihung, welche für den 22. September 2020 vorgesehen ist, erfolgt sowohl für die Teilnehmer als auch etwaige Begleitpersonen auf eigenes Risiko und Gefahr.

Die Anreise und Teilnahme an der zweiten Preisstufe gemäß Ziffer 3  erfolgt sowohl für die Teilnehmer als auch etwaiger Begleitpersonen auf eigenes Risiko und Gefahr.

Die Entscheidungen der PW AG oder der von uns eingesetzten Juroren oder sonstigen Hilfspersonen sind verbindlich und unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.